Ihr Browser ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt. Zur fehlerfreien Betrachtung dieser Webseite benötigen Sie einen aktuellen Browser. Bitte führen Sie ein Upgrade auf einen moderneren Browser aus. Besten Dank.
Chrome Internet Explorer Safari Firefox

Die Zürcher Kantonalbank setzt auf den kombinierten Verkehr.

Die Zürcher Kantonalbank engagiert sich im Rahmen ihres Leistungsauftrags für Nachhaltigkeit.

Bei Geschäftsreisen und Pendlerverkehr setzt die Zürcher Kantonalbank ihren Mitarbeitenden mit attraktiven Vergünstigungen gezielte Anreize, den öffentlichen Verkehr zu nutzen. In Ergänzung dazu bietet die Bank für Geschäftsfahrten Mobility an: Vier Fahrzeuge stehen den Mitarbeitenden am Hauptsitz zur Verfügung. Die schweizweit 2’930 Mobility-Fahrzeuge an den offiziellen Standorten sind ebenfalls ideal, um Fahrziele zu erreichen, welche nicht oder nur mit hohem Zeitaufwand mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Fast 300 Mitarbeitende der Bank nutzen das Mobility-Angebot bereits und legten 2016 über 70’000 Kilometer zurück.

Dank dem kombinierten Verkehrsangebot vermied die Zürcher Kantonalbank den Ausstoss von rund 6’109 Tonnen CO2. Die CO2-ärmeren Mobility-Fahrzeuge leisteten einen wichtigen Beitrag dazu.

"Durch das Mobility-Angebot für Kundenbesuche kann ich mein Privatfahrzeug bequem zu Hause lassen und mit dem ÖV staufrei pendeln. Wir besuchen unsere Kundschaft nicht nur zu Hause, sondern beispielsweise auch im Seniorenheim. Für dieses Angebot sind unsere betagten Kunden sehr dankbar."

E. Yükseldi, Zürcher Kantonalbank

Gründe, wieso die Zürcher Kantonalbank auf Mobility setzt:

  • Reduktion der Reisezeit und dadurch Effizienzgewinn aufgrund der Möglichkeiten des kombinierten Verkehrs
  • Keine Parkplatzengpässe mehr
  • Grosses Dienstleistungsspektrum mit hoher Qualität seitens Mobility (24h-Dienstleistungscenter, Wartung der Fahrzeuge, Abwicklung der Schadenfälle etc.) führt zu sehr geringem Aufwand für die Zürcher Kantonalbank
  • Positive Reaktionen, wenn die Kundenbetreuerinnen- und Betreuer mit dem Mobility-Fahrzeug anreisen
  • Beitrag zur Reduktion des CO2-Ausstosses, da mit dem Privatauto zurückgelegte Kilometer in Bahn- und CO2-ärmere Mobility-Kilometer umgeschichtet werden
  • Qualitätssteigerung der Ökobilanz, da bisher mit dem Privatauto zurückgelegte Kilometer von Mitarbeitenden mit Pauschalspesen nicht erhoben wurden. Diese ersetzten wir teilweise durch Mobility-Kilometer und bilden sie nun in der Ökobilanz ab

Die Zusammenarbeit von Mobility und der Zürcher Kantonalbank wird weiter ausgebaut.

Haben auch Sie eine Mobility-Business-Story? Schreiben Sie uns ein E-Mail an business(at)moblity.ch mit ein paar Zeilen zu Ihrer Mobility-Nutzung. Im nächsten Newsletter verlinken wir dann vielleicht auf Ihr Unternehmen.