Ihr Browser ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt. Zur fehlerfreien Betrachtung dieser Webseite benötigen Sie einen aktuellen Browser. Bitte führen Sie ein Upgrade auf einen moderneren Browser aus. Besten Dank.
Chrome Internet Explorer Safari Firefox

Mobility-Carpool-App wird eingestellt.

Die App Mobility-Carpool wird per 13. Mai 2020 eingestellt. Der Grund dafür liegt in der mangelnden Nachfrage. Es kamen nicht genügend Nutzer und somit auch nicht genügend Mitfahrgelegenheiten zusammen.

Seit 2018 ist die Mitfahr-App "Mobility-Carpool" aktiv. Über diese lassen sich sowohl Fahrten mit Mobility-Autos als auch mit Privatautos teilen. Aufgrund der tiefen Nachfrage hat sich Mobility nun dazu entschieden, die App und dessen Dienst per Mittwoch, 13. Mai 2020 vorerst einzustellen. Sämtliche Carpool-Kundenkontos werden per dann gelöscht und allfällige Guthaben ausbezahlt.

Der Hauptgrund für die geringe Nachfrage sieht Mobility darin, dass Schweizerinnen und Schweizer ihre Privatsphäre nur ungern teilen. Wahrscheinlich ist die Zeit hierzulande noch nicht reif für Mitfahrgelegenheiten im grossen Stil. Das heisst aber nicht, dass sie es nie sein wird. Mobility wird den Markt weiter beobachten und wieder einsteigen, wenn sinnvolle Möglichkeiten bestehen. Solche Möglichkeiten können sein: geschlossene Nutzergruppen, beispielsweise Pendlerlösungen für Unternehmen, oder die Unterteilung von Gesamtstrecken in Teilstrecken.

Häufig gestellte Fragen

Per wann wird die Carpool-App abgeschaltet?

Die Abschaltung erfolgt per 13. Mai 2020. Bis zu diesem Zeitpunkt geplante Fahrten können durchgeführt werden und werden entsprechend bis Ende Monat belastet/vergütet.

Was geschieht mit meinem Kundenkonto?

- Konten jener Kunden, die sich nur bei Carpool registriert haben, werden gelöscht.
- Kunden, die sich mit ihrem Mobility-Login bei Carpool angemeldet haben, können ihren Login weiterhin für Mobility benutzen.

Ich habe noch Restguthaben. Was passiert damit?

Allfällige Restguthaben werden bis Ende Mai 2020 ausbezahlt.

Hat Corona eine Rolle gespielt?

Auch wenn die Situation rund um COVID-19 das Mitfahr-Geschäft praktisch komplett zum Erliegen gebracht hat, reifte der Beschluss bereits vor dem Lockdown. Ergo hatte COVID-19 keinen Einfluss auf die Stilllegung von Mobility-Carpool.

Ist dies eine Rückkehr zum Kerngeschäft, also Return-Carsharing?

Nein. Nebst Return gibt es weiterhin Einwegfahrten mit One-Way sowie Freefloating-Carsharing mit Go. Es ist nicht geplant, diese Dienstleistungen einzustellen.

 

Fragen, Hilfestellungen, weiterführende Informationen?

Melden Sie sich bitte via E-Mail an carpool(at)mobility.ch. Mobility-Carpool wird nicht telefonisch betreut.