Ihr Browser ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt. Zur fehlerfreien Betrachtung dieser Webseite benötigen Sie einen aktuellen Browser. Bitte führen Sie ein Upgrade auf einen moderneren Browser aus. Besten Dank.
Chrome Internet Explorer Safari Firefox

Delegierte unterstützen als Ersatzdelegierter.

Das Ersatzdelegiertenamt

Ersatzdelegierte erfüllen eine Art „Standby-Funktion“ für die Nachfolgereglung oder Stellvertretung von gewählten Delegierten. Entweder ersetzen sie einen Delegierten ihrer eigenen Sektion, wenn dieser während der ordentlichen Amtsdauer sein Amt niederlegt. Oder sie vertreten einen Delegierten ihrer Sektion punktuell an einem Anlass.
Ersatzdelegierte sind selbst Genossenschafter und werden an ihren Sektionsversammlungen für eine ordentliche Amtsdauer von jeweils zwei Jahren gewählt. Die Versammlungen können fakultativ maximal halb so viele Ersatzdelegierte wählen, wie Delegierte gewählt werden.

Aufgaben, Rechte und Pflichten der Ersatzdelegierten

(Auszug aus Sektionsreglement Art. 11)

  • Ersatzdelegierte informieren sich mittels vielfältiger Möglichkeiten über den Geschäftsgang und die Entwicklung von Mobility (mobility.ch, elektronisches Delegiertenportal, Journal, Geschäftsberichte, E-Newsletter etc.).
  • Es wird die Präsenz an einem der Delegiertenforen sowie an der jeweiligen Sektionsversammlung erwartet.
  • An der Delegiertenversammlung sind sie als Gäste (ohne Wahl- und Stimmrecht) willkommen.
  • Ersatzdelegierte erhalten für die Ausübung ihres Amts Vorzugskonditionen auf die geltenden Tarife.

Unter den Delegierten und Ersatzdelegierten wird die Du-Kultur gepflegt.