Ihr Browser ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt. Zur fehlerfreien Betrachtung dieser Webseite benötigen Sie einen aktuellen Browser. Bitte führen Sie ein Upgrade auf einen moderneren Browser aus. Besten Dank.
Chrome Internet Explorer Safari Firefox

PILOTPROJEKT

MyShuttle erkundet die Welt

Das selbstfahrende MyShuttle, welches Mobility in Zusammenarbeit mit Partnern wie der SBB testet, ist endlich flügge. Vorsichtig und mit ungeheurem Wissensdrang erfasst es Strecken, Gebäude und Objekte in der Stadt Zug. Dieses sogenannte "Mapping" verläuft unter der Aufsicht von Personal, das für die Verkehrssicherheit besorgt ist. Getestet werden ausserdem Fahrtdauer sowie verschiedene Reaktionen wie beispielsweise Notstopps. "Wir freuen uns über die Fortschritte, die wir tagtäglich machen", meint Mobility-Projektleiterin Brigitte Buchmann Sanchez. "Ich bin optimistisch, dass noch dieses Jahr erste Testgruppen in den Genuss des autonomen Fahrens kommen." Das MyShuttle bietet Platz für acht Personen und wird vorerst von einem Sicherheitsfahrer begleitet, der nötigenfalls eingreifen kann.
Mehr Infos: www.mobility.ch/sff

Autonome Fahrzeuge wie das MyShuttle sind die Zukunft.

CATCH A CAR

Catch a Car wird elektrisch

Catch a Car hat seine Basler Flotte im April um 30 auf 150 Fahrzeuge vergrössert. Nichts Besonderes, denken Sie? Oh doch: Es handelt sich bei den neuen Autos um Elektrofahrzeuge des Modells VW E-up!, welche über eine Reichweite von rund 160 Kilometern verfügen. Catch a car arbeitet dabei eng mit den Industriellen Werke Basel zusammen und nutzt fürs Stromtanken die elf verfügbaren öffentlichen Ladestationen. Geschäftsführer René Maeder betont: "Elektromobilität ist ein Kundenwunsch, den wir nun erfüllen. Gleichzeitig verbessern wir die Lebensqualität der Baslerinnen und Basler, denn Elektroautos sind frei von Abgasen und Lärm." Um den Kunden jeglichen Aufwand abzunehmen, sorgt Catch a Car wie bisher für Reinigung, Wartung sowie das Aufladen der Batterie.

Tanken Energie an der Steckdose: die neuen Catch-Cars in Basel.

Der Jahresbericht 2017 ist online
Zahlen, Fakten, Überblicke: Die Mobility-Geschäftsberichterstattung des letzten Jahres steht für Sie bereit. www.mobility.ch/jb17

Genossenschaftliche Entscheide auf einen Blick
Am 26. Mai 2018 hat in Olten die 21. ordentliche Delegiertenversammlung stattgefunden. Gerne können Sie sich ab Mitte Juni unter www.mobility.ch/dv18 über die gefassten Beschlüsse informieren.

Untermieter gesucht
Die Mobility Genossenschaft bietet an ihrem Hauptsitz in Rotkreuz 410 m2 zur Untermiete an. Das Suurstoffi-Areal liegt direkt beim Bahnhof Rotkreuz. Einen detaillierten Beschrieb finden Sie unter www.advendis.ch, bei Interesse melden Sie sich direkt bei der Advendis AG (041 729 41 20).

Fahrtkosten einfach berechnen
Sie haben eine Fahrt mit Mobility geplant und möchten wissen, was diese genau kostet? Mit dem Preiskalkulator geht das ganz einfach: www.mobility.ch/preiskalkulator.

Mobility-Gutscheine schenken
Beglücken Sie Ihre Liebsten mit intelligenter Mobilität: Mobility-Gutscheine sind in jeglicher Höhe (CHF-50-Schritte) erhältlich und flexibel einsetzbar, um Fahrtenrechnungen zu begleichen oder um ein neues Abo zu lösen. Mehr Informationen und Bestellung unter www.mobility.ch/gutscheine.

Neue Standorte
Von März bis Mai 2018 hat Mobility folgende Standorte eröffnet:

Ort
Bezeichnung
Bern
Europaplatz/ Stöckackerstrasse
Givisiez
Route Jo-Siffert
Grandson
Gare CFF
Grosshöchstetten
Gewerbegasse
Lausanne
Fourmi
Lausanne
Avenue du Tribunal-Fédéral
Lutry
Parking de la Possession
Meikirch
Brünnmatt
Mörschwil
Gemeindeverwaltung
Neuchâtel
Monruz
Schöftland
Heimatweg
Siette / Siders
Gare-sud
St. Gallen
Sturzeneggstrasse
Steffisburg
Höchhusweg
Zürich
Schlotterbeck-Areal / Badenerstrasse
Zürich
Universitätstrasse
Zürich
Rigistrasse
Zürich
Spyriplatz / Toblerstrasse