Ihr Browser ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt. Zur fehlerfreien Betrachtung dieser Webseite benötigen Sie einen aktuellen Browser. Bitte führen Sie ein Upgrade auf einen moderneren Browser aus. Besten Dank.
Chrome Internet Explorer Safari Firefox

BUSINESS CARSHARING

LED: Die grosse Erleuchtung

LED-Lampen sind robust, intelligent, langlebig und revolutionieren derzeit die Welt des Lichts. Bis zu 800% Energie vermögen sie dank intelligenter Steuerungen einzusparen. Für Rolf Cousin Grund genug, ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Rolf Cousin von LED Globaltec sieht in der LED-Leuchttechnik riesiges Potenzial.

Was Physiker bereits Ende des 20. Jahrhunderts wussten, hat die Industrie erst spät in einen konkreten Nutzen ummünzen können: Kristalle leiten Strom äusserst effizient – und sind deshalb prädestiniert, um Leuchtmittel zu optimieren. So entstanden in den 1950ern die ersten Dioden mit Halbleiterkristallen, kurz LED, welche Taschenrechner, Reklamen und Digitaluhren zum Leuchten brachten.
Heute ist die LED-Technik derart fortgeschritten, dass sie den herkömmlichen Glühbirnen in absehbarer Zukunft den Garaus machen wird. "Das macht Sinn, denn es gibt nur Vorteile", erklärt Rolf Cousin, Geschäftsführer von LED Globaltec. "Erstens sind LEDs nicht nur extrem leistungsfähig, sondern sparen auch viel Strom. Zweitens funktionieren sie um ein Vielfaches länger als andere Produkte." 50’000 Stunden Brenndauer und mehr würden sie erreichen, weiss der gelernte Elektroniker und ehemalige Energieberater. "Und drittens sind darin keine gesundheitsgefährdenden Stoffe wie Quecksilber oder Schwermetalle enthalten."

LEDs werden herkömmliche Glühbirnen vom Markt verdrängen.

Noch viel Luft nach oben
Umso erstaunlicher ist es, dass in der Schweiz erst vier von zehn Innenbeleuchtungen auf LED basieren. Hauptgrund hierfür ist der höhere Preis, der noch so manchen Privatkäufer abschreckt. Würde er jedoch Lebensdauer und Stromkosten bedenken, läge das immense Sparpotenzial auf der Hand. "Firmen haben dieses Potenzial schon länger erkannt und stellen ihre Beleuchtungssysteme laufend um", sagt Cousin. "Deshalb sagte ich mir: Hey, du hast das Wissen, ihnen bedürfnisgerechte Konzepte und intelligente Lichtsteuerungen anzubieten. Wieso also nicht eine eigene Firma gründen?" Gesagt, getan: Seit Kurzem führt der passionierte Tüftler ein Start-up, welches er mit Hilfe des Instituts für Jungunternehmen IFJ gegründet hat. In diesem Zuge hat er sich übrigens auch für Mobility entschieden, deren Fahrzeuge er für Kundenbesuche oder Materialtransporte einsetzt – "eine supereffiziente Sache, die ich anderen Unternehmen nur weiterempfehlen kann", schwärmt Cousin.

Eigens programmierte Steuerungen
Heute rüstet LED Globaltec Industriehallen mit automatisierten Systemen aus, welche Cousin selber programmiert. Dort, wo Arbeiter diffizile Aufgaben zu erledigen haben, brennt das Licht taghell – dort, wo gerade niemand ist, schaltet es sich aus. Auch Sonneneinstrahlung wird erkannt und das Lichtlevel wie von Geisterhand angepasst. "LED-Technik hat eine grosse Zukunft vor sich", glaubt Rolf Cousin. Das glauben wir auch.

Mehr Informationen: www.ledglobaltec.ch