Your browser is too old and is no longer supported. To view this website without any problems you need an up-to-date browser. Please upgrade to a more modern browser. Thank you.
Chrome Internet Explorer Safari Firefox

MOBILITY-CARPOOL

Carpool: Neue Funktionen und Firmenlösung

Ende Mai fiel der Startschuss für Mobility-Carpool, die Mitfahr-App für Kunden, Private – und nun auch für Firmen.

Mobility entwickelt ihre Mitfahr-Plattform kontinuierlich weiter.

Wenn Autos in der Schweiz unterwegs sind, sitzt darin kaum mehr als eine Person. Dies ergibt weder ökologisch noch ökonomisch Sinn, weshalb Mobility vor wenigen Monaten die Mitfahr-Plattform Mobility- Carpool lancierte. Projektleiter Michael Gander zum Start: "Wie erwartet dauert die Aufbauphase ihre Zeit. Trotzdem stimmen mich die Zahlen positiv." So hätten die Nutzer seit Beginn mehrere tausend Fahrtangebote und ebenso viele Fahrtsuchen online gestellt. "Darüber freuen wir uns sehr, das Angebot wächst laufend." Damit Angebot und Nachfrage direkt und übersichtlich einsehbar sind, stellt sie Mobility neu in Listenform dar – und zwar immer bezogen auf jenen geografischen Umkreis, in dem sich der Nutzer gerade befindet. Sind Sie also beispielsweise in Basel zum Shoppen unterwegs, zeigt Ihnen die App aktuelle Mitfahrmöglichkeiten ab diesem Startpunkt. Um diese Listenfunktion zu nutzen, ist es nötig, die App zu aktualisieren oder die neuste Version herunterzuladen.

"Das Angebot wächst laufend."

Michael Gander, Projektleiter Mobility-Carpool

Lösungsbaustein für Unternehmen
Carpool steht in Zukunft auch Unternehmen offen, welche nach innovativen Mobilitätslösungen suchen. So wird die App ermöglichen, geschlossene Nutzergruppen zu bilden und damit ein unternehmensinternes Mitfahrsystem auf die Beine zu stellen. Dies ist nicht nur für die Mitarbeitenden toll, sondern gestattet es einer Firma, ihre Nachhaltigkeitsbestrebungen voranzutreiben und Parkplätze einzusparen. "Pendeln ist der Idealfall, wenn es um Mitfahrgelegenheiten geht", weiss Michael Gander. "Hier gibt es riesiges Potenzial, da tagtäglich zehntausende von Fahrten anfallen. Wir freuen uns auf die Kontaktaufnahme interessierter Firmen."

Fixe Preise
Vergütet wird Mobility-Carpool im Privatkundenbereich über ein faires, fixes Preismodell. Es unterscheidet nach Distanz und bringt dem Fahrer pro Passagier zwischen CHF 2.40 und CHF 14.40 ein – also 80 % des bezahlten Preises. Den Restbetrag setzt Mobility zur Deckung ihrer Angebotskosten ein.

Nutzerdaten: So viele wie nötig, so wenige wie möglich
Damit sich Menschen ein Auto teilen, braucht es Vertrauen. Erstens können sich die Nutzer gegenseitig öffentlich bewerten. Zweitens muss zwingend ein Profilbild hochgeladen werden. Und drittens ist die Telefonnummer des Gegenübers erst dann sichtbar, wenn eine Fahrt definitiv gebucht wird. Wir wünschen Ihnen viel Spass mit Mobility-Carpool!

Lust auf mehr?

  • - Als Privatkunde: App im Apple- oder Google- Play-Store downloaden, registrieren
  • - Als Firma: E-Mail an carpool(at)mobility.ch
Mehr Informationen: www.mobility.ch/carpool