DatenschutzerklÀrung ("DSE")

GĂŒltig ab 01.09.2023.

Mobility richtet sich bei der Verwaltung und Bearbeitung von Daten, insb. von personenbezogenen Daten ("Personendaten") nach den Vorschriften der Schweizer Datenschutzgesetzgebung. Nachfolgende Bestimmungen erlĂ€utern die Art der erfassten Daten und deren Verwendungszweck. 

1. GELTUNGSBEREICH

Diese DSE verwendet dieselben Begriffe wie die AGB.

Diese DSE gilt fĂŒr die Kundschaft, welche die Produkte, Leistungen, das Angebot und/oder die Fahrzeuge der Mobility nutzen. 

Die Kundschaft akzeptiert diese DSE mit der erstmaligen Registrierung bei Mobility.

Es gilt die DSE in der jeweils aktuellen Fassung, welche auf der Webseite von Mobility zu finden ist. 

Die deutsche Fassung der DSE ist massgebend.

2. SICHERHEIT DER ERFASSTEN DATEN DER KUNDSCHAFT

Mobility schĂŒtzt die erfassten Daten der Kundschaft durch geeignete Sicherheitsmassnahmen und auf gesicherten Servern.

Die Daten, die Mobility bearbeitet, sowie die App selbst werden durch angemessene technische und organisatorische Massnahmen gegen Verlust, Zerstörung und Manipulation sowie gegen Zugriffe, VerÀnderungen und Verbreitung durch Unbefugte gesichert.

3. ERFASSTE DATEN UND VERWENDUNGSZWECK

a. Registrierung & Konto der Kundschaft und weiterer nutzender Person 
FĂŒr die Registrierung bei Mobility ist die Hinterlegung/Übermittlung von Daten (inkl. Personendaten) nach Annahme der AGB, der DSE und allfĂ€lliger weiterer Vertragsbestandteile notwendig, insbesondere von:

  • Vorname, Nachname
  • Geburtsdatum
  • Wohnadresse
  • Telefonnummern
  • E-Mail-Adressen
  • FĂŒhrerausweisangaben (inkl. Heimatort und NationalitĂ€t) 
  • Korrespondenz-Sprache
  • Informationen zu Zahlungsmitteln  
  • IP-Adresse, Kanal und Datum der Registrierung, Datum der Annahme der AGB und DSE und allfĂ€lliger weiterer Vertragsdokumente wie der Annahme des Datenaustausches via SwissPass 
  • Information ĂŒber die BonitĂ€t gemĂ€ss BonitĂ€tsunternehmen (Intrum AG, CHE-104.502.525). Mobility benötigt diese Daten zum Zweck des Vertragsabschlusses und zur Abwicklung der gegenseitigen Vertragsleistungen.
  • Bei juristischen Personen: UID-Nummer, Firma, Adresse, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, MWSt-Nummer, Kontaktpersonen, allfĂ€llige FĂŒhrerausweis-Angaben (inkl. Heimatort und NationalitĂ€t), Korrespondenz-Sprache, Personalnummern, Kostenstellen

Mobility kann Zugriff auf die Kamera des Smartphones fĂŒr die von ihr festgelegten Verwendungszwecke (z.B. PrĂŒfung des FĂŒhrer- oder IdentitĂ€tsausweises, Schadenserfassung etc.) verlangen und die Kundschaft ist verpflichtet, diesen zu gewĂ€hren.

Die hinterlegten Daten dienen primĂ€r der Leistungsabwicklung und der Kommunikation zwischen Mobility und der Kundschaft. 


b. Nutzung eines Fahrzeuges
Mobility erhebt Daten zum Fahrverhalten der fahrenden Person. Über die Mobiltiy-App und in den Fahrzeugen installierte ZusatzgerĂ€te werden Daten zum Fahrzeug und dessen Verhalten erhoben, wie zum Beispiel Buchungs-, Ortungs- und Bewegungsdaten, ErschĂŒtterungen im Innen- und Aussenraum des Fahrzeuges sowie weitere Daten bei Elektrofahrzeugen wie zum Beispiel Batteriestatus, Ladezustand und Ladestatus der Batterie. 

Die erhobenen Daten dienen Mobility zur Gestaltung des Angebotes fĂŒr die Kundschaft, der Verbesserung der VerfĂŒgbarkeit des Services, zur effizienten Steuerung und Betreuung der Fahrzeug-Flotte und im Falle von BeschĂ€digung am oder im Fahrzeug, um auf die verursachende Person rĂŒckschliessen zu können. 

Die Hersteller der Fahrzeuge und von Fahrzeug-Komponenten (Original Equipment Manufacturer) erheben ebenfalls Daten. Mobility hat keinen Einfluss auf die entsprechende Datenerfassung und -verwendung und verweist auf die DatenschutzerklĂ€rungen der Hersteller. 

Es ist möglich, dass sich das Smartphone der Kundschaft mit dem Kommunikationssystem eines Fahrzeugs verbindet und Daten an das Fahrzeug ĂŒbermittelt. Dies erfolgt auf eigenes Risiko der Kundschaft, insbesondere auch wenn die Daten im Fahrzeug gespeichert werden. Mobility ĂŒbernimmt keine Haftung im Zusammenhang mit diesen Daten. 


c. Kontakt 
Mobility kann den elektronischen und/oder telefonischen Austausch mit der Kundschaft und allen Abteilungen aufzeichnen, insbesondere zur QualitĂ€tssicherung, fĂŒr Ausbildungszwecke und/oder zur Rekonstruktion der Situation im Falle einer Beschwerde.
Mobility bietet ĂŒber mehrere KanĂ€le an, mit ihr in Kontakt zu treten. Dabei werden Personendaten erfasst, wenn die Kundschaft diese zum Zweck der Nutzung des Service zur VerfĂŒgung stellt.


d. Nutzung von Produkten und Leistungen von Dritten
Mobility arbeitet in verschiedenen Bereichen (z.B. Zahlungsabwicklung) mit Dritten zusammen, mit denen die Kundschaft eine von Mobility unabhĂ€ngige selbststĂ€ndige vertragliche Beziehung eingeht. 
Mobility hat keinen Einfluss auf die von diesen Dritten erfassten und verwendeten Daten und verweist auf deren DatenschutzerklĂ€rungen. Vgl. im Übrigen auch Ziffer 3 lit. b) und Ziffer 4


e. Nutzung der Website und der Mobility App
Mobility erhebt und nutzt Daten, welche die Kundschaft durch die Nutzung ihrer Website und/oder der App erzeugt, ĂŒbermittelt oder preisgibt.
Wenn die Kundschaft die Website oder die App von Mobility benutzt, werden Cookies und andere Identifikationstechnologien eingesetzt, die u.a. der Authentifizierung von nutzenden Personen, der Speicherung von Nutzereinstellungen und der Analyse dieser KanÀle dienen.
NĂ€here Informationen dazu sind unter Ziffer 5 "Cookies und Webanalyse" und Ziffer 6 "Social Plugins" zu finden. 


f. Newsletter 
Die Kundschaft hat die Möglichkeit, den Mobility-Newsletter zu abonnieren. Mit der Registrierung fĂŒr den Newsletter willigt die Kundschaft ein, dass Mobility ihre Kontaktdaten fĂŒr Werbemassnahmen wie z.B. zur Versendung von E-Mails mit werbendem Charakter, von Einladungen zu Veranstaltungen und zur Auslieferung von kundenspezifischer Werbung bearbeitet. 
Mobility ist berechtigt, Dritte mit der technischen Abwicklung ihrer Werbemassnahmen zu beauftragen und die Daten der Kundschaft zu diesem Zweck an Dritte weiterzugeben. Die E-Mail-Adresse der Kundschaft wird fĂŒr Werbe- und Marketingzwecke verwendet, bis die Kundschaft ihre Einwilligung widerruft. Sie kann Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen und sich zugleich (zwingend) vom Newsletter abmelden, indem sie sich ĂŒber den Abmeldelink am Ende des jeweiligen Newsletters abmeldet.


g. Befragungen
Bei Befragungen werden im direkten Austausch mit der Kundschaft jene Daten erhoben, welche diese freiwillig preisgibt.

Diese Daten werden von Mobility oder einem externen Marktforschungsinstitut anonymisiert erfasst und ausgewertet.

4. WEITERGABE VON DATEN AN DRITTE ZWECKS DER DATENBEARBEITUNG DURCH DRITTE

Mobility ist berechtigt, zum Zweck des Vertragsabschlusses, der Abwicklung der gegenseitigen Vertragsleistungen und der Kommunikation Daten (inkl. Personendaten) der Kundschaft zu erfassen, zu bearbeiten und entsprechende Datensammlungen anzulegen (vgl. im einzelnen Ziffer 3).

Der Handel mit Personendaten der Kundschaft ist ausgeschlossen. 

Mobility gibt Personendaten der Kundschaft Dritten nur im Zusammenhang mit ihrer GeschÀftstÀtigkeit bekannt, und zwar wie folgt:

a) FĂŒr den Vertragsabschluss und die Vertragsabwicklung (inkl. Verifizierung und Aktualisierung), an das Kredit-, BonitĂ€ts-, Inkassounternehmen mit Sitz in der Schweiz und an Schweizer StrassenverkehrsĂ€mter

b) Zwecks PrĂŒfung der IdentitĂ€t der Kundschaft und/oder des FĂŒhrerausweises sowie Optimierung der eingesetzten Technologie an "Soft- und Hardwareunternehmen mit Sitz in der Schweiz"

c) Zur Verifizierung der Kontaktdaten an die Schweizer EinwohnermeldeÀmter von Wohngemeinden

d) Auf Veranlassung der Kundschaft (z.B. an die Kontakte der Kundschaft oder im Zusammenhang mit der Nutzung bestimmter Features oder sozialer Medien)

e) FĂŒr Marketingzwecke und Marktforschung fĂŒr Mobility und andere Unternehmen, die im Bereich der individuellen MobilitĂ€tsdienstleistungen tĂ€tig sind, insbesondere in den Bereichen Shared-Mobility, fĂŒr Betreiber öffentlicher Verkehrsmittel und komplementĂ€re Dienstleistungen sowie fĂŒr Veranstaltungen

f) Wenn Mobility mit AnsprĂŒchen konfrontiert wird, die sich aus dem Verhalten der Kundschaft ergeben, nachdem Mobility die Kundschaft so weit wie möglich darĂŒber informiert hat (z.B. an privaten ParkplatzeigentĂŒmern)

g) An Schweizer Behörden gemÀss den gesetzlichen Bestimmungen bzw. auf behördliche Anordnung

h) Zur Wahrung berechtigter Interessen von Mobility (z.B. bei einem Risiko von AnsprĂŒchen Dritter oder Behörden gegenĂŒber Mobility)

i) Zur Identifikation und Bearbeitung von Anfragen der Kundschaft bei Kontaktaufnahme ĂŒber alle KommunikationskanĂ€le von Mobility

j) Zur Bewerbung, Gestaltung, Verbesserung und Weiterentwicklung von Produkten und Leistungen von Mobility inkl. der Fahrzeuge

k) Zur Bearbeitung im Rahmen von vorstehend Ziffer 3 und dieser Ziffer 4, soweit diese nicht durch Mobility selbst erfolgt.

Wenn Mobility Daten an Dritte weitergibt, die in ihrem Auftrag Daten der Kundschaft bearbeiten, stellt Mobility sicher, dass die Dritten die Daten der Kundschaft nur so bearbeiten, wie Mobility selbst sie bearbeiten darf.

Mobility teilt Daten der Kundschaft auch Dritten mit, die im Ausland ansÀssig sind. Die LÀnder sind: Deutschland, Frankreich, Indien, Irland, Italien, Niederlande, Spanien und Vereinigtes Königreich.

5. COOKIES UND WEBANALYSE

Die Website und App von Mobility benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google").

Google Analytics verwendet sog. "Cookies".

Die durch Cookies erzeugten Informationen ĂŒber die Benutzung der Mobility-Website (einschliesslich der IP-Adresse) durch die Kundschaft werden an einen Server von Google in den USA ĂŒbertragen und dort gespeichert. Google benutzt diese Informationen, um die Nutzung der Website durch die Kundschaft auszuwerten, um Reports ĂŒber die WebsiteaktivitĂ€ten fĂŒr die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Auch Google gibt Informationen gegebenenfalls an Dritte weiter.

Die Kundschaft kann die Installation der Cookies allenfalls durch eine entsprechende Einstellung der Browser Software verhindern; in diesem Fall kann die Kundschaft gegebenenfalls einige Funktionen der Website nicht vollumfÀnglich nutzen.

Die Kundschaft findet weitere Informationen zu Google und deren Datenschutzrichtlinie unter: https://policies.google.com/privacy.

Mobility nutzt eine Google Analytics Funktion, die auf Google Display Advertising basiert. Die Besuchenden können die Google Analytics Funktionen fĂŒr die Display-Werbung und die Display-Netzwerk-Anzeigen ĂŒber den folgenden Link ausschalten: https://adssettings.google.com/anonymous?hl=de.

Mobility verwendet zudem weitere Dienste Dritter, die Tracker und/oder Cookies verwenden. Mobility ist fĂŒr die Datenbearbeitung durch diese Dritten nicht verantwortlich. Der Kundschaft steht es frei, die DatenschutzerklĂ€rungen der entsprechenden Dienste (z.B. Facebook, Pixel oder Bing Ads) zu prĂŒfen.

Die Kundschaft kann die Einsetzung von Tracker/Cookies durch solche Dritte allenfalls ĂŒber die Browsereinstellungen verhindern.

6. SOCIAL PLUGINS

Die Website von Mobility verwendet Social Plugins ("Plugins") von sozialen Netzwerken (z.B. facebook.com und youtube.com). Die Plugins lassen sich ĂŒber ihr Logo oder das entsprechende soziale Netzwerk identifizieren. Die Plugins erlauben es der Kundschaft, auf diesen Seiten Lesezeichen zu setzen und die Lesezeichen mit anderen Personen, die soziale Netzwerke nutzen, zu teilen.

Wenn die Kundschaft auf der Website von Mobility eine Seite mit Plugins besucht, stellt der Browser eine direkte Verbindung zu den Servern des sozialen Netzwerks her. Die eingebetteten Plugins liefern dem sozialen Netzwerk die Information, dass die Kundschaft die entsprechende Seite der Website von Mobility abgerufen hat. Wenn die Kundschaft in das soziale Netzwerk eingeloggt ist, kann der Besuch dem entsprechenden Konto des sozialen Netzwerkes zugewiesen werden. Wenn die Kundschaft mit Plugins interagiert, zum Beispiel indem sie auf einen Facebook-"Like"-Button klickt oder einen Kommentar eingibt, wird die entsprechende Information vom Browser direkt an das soziale Netzwerk ĂŒbermittelt und dort gespeichert. Auch wenn die Kundschaft nicht ins soziale Netzwerk eingeloggt ist, besteht die Möglichkeit, dass das Plugin die IP-Adresse an das soziale Netzwerk ĂŒbermittelt.

Mobility hat keinen Einfluss auf die von den Plugins gesammelten Daten oder auf den Zweck und Umfang der damit zusammenhĂ€ngenden Datenbearbeitung. Informationen ĂŒber den Zweck und den Umfang der Datenbearbeitung durch die sozialen Netzwerke sowie die diesbezĂŒglichen Rechte und Einstelloptionen zum Schutz der Daten der nutzenden Person sind in den Datenschutzrichtlinien auf den Webseiten der sozialen Netzwerke zu finden. Weitere Informationen zu Plugins und den Datenschutzrichtlinien der sozialen Netzwerke sind in den DatenschutzerklĂ€rungen der jeweiligen sozialen Netzwerke (z.B. Facebook, YouTube, Twitter, Instagram etc.) zu finden.

Wenn die Kundschaft nicht möchte, dass ein soziales Netzwerk die ĂŒber die Website von Mobility gesammelten Daten ihrem Konto des jeweiligen sozialen Netzwerkes zuordnet, muss sich die Kundschaft vor der Nutzung der Website von Mobility beim entsprechenden sozialen Netzwerk ausloggen.

7. AUFBEWAHRUNGSDAUER

Die Dauer der Aufbewahrung der Daten richtet sich nach deren Verwendungszweck. Daten werden nur so lange aufbewahrt, wie dies geschÀftlich nötig und verhÀltnismÀssig ist.

Daten, die Mobility aufgrund gesetzlicher Vorgaben fĂŒr eine bestimmte Dauer aufbewahren muss (z.B. infolge Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten fĂŒr BuchfĂŒhrungs- oder Steuerunterlagen), werden fĂŒr mindestens die gesetzliche Aufbewahrungspflicht aufbewahrt.

8. BERICHTIGUNG UND LÖSCHUNG VON PERSONENDATEN

Die Kundschaft kann die an Mobility ĂŒbermittelten Personendaten jederzeit korrigieren/aktualisieren bzw. löschen lassen, sofern Mobility diese nicht aufgrund von rechtlichen Vorgaben aufbewahren muss.

Falls die Kundschaft Personendaten löschen lassen möchte, kann sie dies per E-Mail an office(at)mobility.ch mit dem Betreff "Personendaten löschen" unter Beschreibung des Anliegens tun.

Mobility löscht keine Daten, die sie nur in anonymisierter Form erhebt und speichert und die nur mit unverhÀltnismÀssig grossem Aufwand einer bestimmten Kundschaft zugeordnet werden können.

9. ÄNDERUNGEN DER DSE

Mobility behĂ€lt sich vor, diese DSE jederzeit zu Ă€ndern. Aus Änderungen (inkl. dem Entfallen von Rechten und/oder Vorteilen) entsteht kein KĂŒndigungsrecht der Kundschaft.

Änderungen werden der Kundschaft in geeigneter Form mitgeteilt und gelten von dem kommunizierten Änderungsdatum an als von der Kundschaft genehmigt.

Änderungen in den Datenschutzbestimmungen Dritter sind durch Mobility nicht beeinflussbar und werden von Mobility nicht mitgeteilt.

10. KONTAKTPERSON

Bei Fragen sowie Anregungen betreffend dieser DSE kann sich die Kundschaft per E-Mail an den Mobility-Kundendienst wenden: office(at)mobility.ch.

Deine Browser-Version wird nicht mehr unterstĂŒtzt

Aktualisiere deinen Browser oder nutze eine Alternative. Wir empfehlen dir Google Chrome, Safari, Edge oder Firefox zu verwenden