Mobility-Elektroautos holen Benziner und Diesler ein.

Seit einem Jahr kannst du dir an der Europaallee zehn Elektroautos verschiedener Marken schnappen. Zahlen zeigen: Gerade junge Menschen finden das klasse. Ausserdem reicht die Reichweite der E-Autos bestens f├╝r Carsharing-Fahrten aus. Ein Zwischenfazit.

27.11.2021

  • Mobility

2030. F├╝r Mobility eine magische Zahl. Denn sp├Ątestens dann soll jedes ihrer ├╝ber 3╩╝000 Carsharing-Autos elektrisch durch die Schweiz kurven. Doch es ist nicht einfach, dieses Ziel zu erreichen: Einerseits muss enorm viel Ladeinfrastruktur aufgebaut werden, andererseits wollen wir die W├╝nsche von euch, unseren Kundinnen und Kunden, m├Âglichst genau kennen und gut erf├╝llen. Also haben wir die Nutzung der zehn E-Fahrzeuge an der Europaallee Z├╝rich genau beobachtet ÔÇô und liessen Nutzer*innen Red und Antwort stehen. Die Resultate lassen unser Carsharing-Herz h├Âherh├╝pfen.

Die drei wichtigsten Erkenntnisse auf einen Blick

  • Die Buchungszahlen ├╝berzeugen: Waren E-Fahrzeuge in den letzten Jahren noch ein Drittel schlechter ausgelastet als fossile Autos, gibt es bei jenen an der Europaallee keinen Unterschied mehr.
  • Chapeau: Die H├Ąlfte aller Nutzenden sind unter 39 Jahre alt. Das freut uns enorm, denn genau darauf hatten wir gehofft: Junge Menschen f├╝r E-Sharing zu begeistern.
  • Fahrer*innen buchen extra ein E-Auto an der Europaallee, auch wenn Standorte mit fossil betriebenen Fahrzeugen n├Ąher gelegen w├Ąren.

Keine Angst, du bleibst nicht stehen!

Was wir definitiv best├Ątigen k├Ânnen: Die Reichweite von E-Autos reicht f├╝r Carsharing-Fahrten bestens aus. Einerseits, da moderne Elektrofahrzeuge mehrere hundert Kilometer weit kommen, andererseits, da Mobility Zeitblocker zwischen zwei Reservationen einrechnet, damit du nie in ein Auto mit leerer Batterie einsteigst. So betrug der Ladestand an der Europaallee in neun von zehn F├Ąllen ├╝ber 80%. Beruhigend, nicht? Und wenn du doch einmal unterwegs nachladen musst, kannst du das kostenfrei an Schnellladestationen des Mobility-Partners Gofast tun.

Bessere Anleitungen? Dein Wunsch sei uns Befehl

Verbesserungsbedarf sehen Elektro-Fahrer*innen prim├Ąr in den Informationen zu den verschiedenen E-Modellen. Gerade die Ladeprozesse k├Ânnen verunsichern. Das verstehen wir. Deshalb findest du nun Kurzanleitungen zu jedem E-Modell auf unserer Website sowie im Handschuhfach jedes E-Fahrzeugs. ├ťber ein Feedback, wie du diese findest, w├╝rden wir uns freuen!

Ausbau: Wir geben Strom

Damit wir die E-Ladeinfrastruktur rasch auf die Beine kriegen, arbeitet Mobility einerseits mit der SBB zusammen, von der wir E-Parkpl├Ątze an Bahnh├Âfen mieten. Andererseits bauen wir unser eigenes Netz an Ladestationen auf. Total sind heute bei uns 180 Autos elektrisch unterwegs, bis 2023 werden es 450 sein. Schlussziel ist die Umstellung aller 3╩╝000 Fahrzeuge bis sp├Ątestens in zehn Jahren.

Deine Browser-Version wird nicht mehr unterst├╝tzt

Aktualisiere deinen Browser oder nutze eine Alternative. Wir empfehlen dir Google Chrome, Safari, Edge oder Firefox zu verwenden