Sicher unterwegs mit Nez Rouge ZĂĽrich und Mobility

Seit über 30 Jahren engagiert sich der Verein Nez Rouge, um den Strassenverkehr während der Feiertage sicherer zu machen. Mobility teilt und unterstützt dieses Ziel – und zwar so, wie wir es als Carsharing-Unternehmen am besten können. Wir stellen Nez Rouge im Kanton Zürich unsere Fahrzeuge zur Verfügung.

  • Nachhaltigkeit

  • Mobility

Wer fährt, trinkt nicht. Wer trinkt, fährt nicht. So einleuchtend und einfach diese Regel ist, nicht immer wird sie eingehalten. Vor allem im Dezember, der mit Weihnachtsmärkten, Adventsfeiern, Heiligabend, Weihnachten und Silvester besonders viele Gelegenheiten bietet, zu tief ins Glas zu schauen.

Vielleicht kennst Du solche Situationen aus eigener Erfahrung. Eigentlich willst Du nur kurz Hallo sagen und mit einem Glühwein anstossen. Dann kommt überraschend ein guter Freund oder eine alte Bekanntschaft dazu, aus einem Glühwein werden drei – und drei Stunden später stehst Du vor einer heiklen Frage: Auto stehen lassen, Parkbusse riskieren, Auto am nächsten Tag abholen und zwei Stunden vergeuden? Oder doch einsteigen, losfahren (und letztlich viel grössere Risiken eingehen)?

Dass sich Autofahrerinnen und Autofahrer im Dezember vermehrt für die zweite Option entscheiden, zeigt sich in der Unfallstatistik. Während der Anteil der auf Alkohol zurückzuführenden Unfälle im Jahresdurchschnitt bei 10% liegt, steigt er an Weihnachten auf 20%, an Silvester auf 35%. In der Weihnachtszeit wäre also jeder fünfte Unfall vermeidbar und an Neujahr sogar jeder dritte.

https://www.bfu.ch/de/die-bfu/medien/wer-trinkt-faehrt-nicht

Eine halbe Million Fahrten

Um die Verkehrssicherheit während der Feiertage zu erhöhen, wurde 1990 der Verein Nez Rouge ins Leben gerufen. Die Idee hatte Gründer Jean-Luc Baierlé, damals Kantonsarzt im Jura, aus Quebec übernommen, wo der Fahrdienst 1984 das erste Mal angeboten wurde. Nach der erfolgreichen Premiere im Jura wurden in den nachfolgenden Jahren laufend neue regionale Sektionen gegründet, 1994 fand Nez Rouge auch den Weg in die Deutschschweiz. Dass der Verein seinen Namen nicht ins Deutsche übersetzen liess, hat dem Erfolg nicht geschadet: Nez Rouge geniesst heute einen Bekanntheitsgrad von 93%. Wir wetten einen Glühwein – drei, wenn Du ohne Auto unterwegs bist –, dass auch Du schon von der Roten Nase gehört hast.

Mittlerweile gibt es schweizweit 23 regionale Sektionen, die die Kommunikation und Organisation vor Ort eigenständig übernehmen. Die Kommunikation beinhaltet einerseits Unfallprävention in Form von Marketingkampagnen, die auf die Folgen von Fahren in fahruntauglichem Zustand aufmerksam machen. Anderseits fördert Nez Rouge das Designated-Driver-Prinzip: Noch vor dem ersten Anstossen wird ein Gruppenmitglied bestimmt, das die anderen sicher nach Hause bringt. Auch bekannt unter der Frage: «Wer macht heute Nez Rouge?»

Aber wie eingangs erwähnt, verläuft nun mal nicht jeder Abend wie geplant. In diesen Fällen kommt das andere Standbein zum Tragen: der Fahrdienst, der jeweils im Dezember – insbesondere um Weihnachten und Neujahr – angeboten wird. Nach einem Anruf wird die fahruntĂĽchtige Person von einem Nez-Rouge-Team abgeholt und mitsamt Auto sicher nach Hause gebracht. Von diesem Angebot haben allein 2019 mehr als 35'000 Personen Gebrauch gemacht. Insgesamt hat Nez Rouge seit 1990 fast eine halbe Million Fahrten absolviert.

Zudem bietet Nez Rouge das ganze Jahr ihre Dienste an, der Service kann für Firmen-, Hochzeits- und andere Festanlässe gebucht werden und hilft die Strassen sicherer zu machen. Infos dazu findest du auf den jeweiligen Webseiten.

https://www.nezrouge.ch/de/Medien/Marktstudie.html

Die Mitarbeitenden von Nez Rouge erzählen aus dem Nähkästchen.

Die naheliegende Lösung

Als Carsharing-Unternehmen liegt uns die Verkehrssicherheit naturgemäss ebenfalls am Herzen. Wir haben uns darum überlegt, wie wir Nez Rouge unterstützen können – und uns für die naheliegende Lösung entschieden: Wir stellen Nez Rouge im Kanton Zürich 780 Fahrzeuge zur Verfügung, die von den Fahrerinnen und Fahrern nach Belieben genutzt werden können. Falls sie noch nicht Mobility-Mitglied sind, werden sie mit einem kostenlosen Testabo ausgestattet.

Falls Du Mobility an Weihnachten oder Neujahr nutzen willst und nun befürchtest, dass du kein Fahrzeug finden wirst, können wir dich beruhigen. Da Nez Rouge jeweils erst ab 22 Uhr unterwegs ist, sind keine Engpässe zu erwarten. Unangenehme Gerüche oder Flecken aufgrund allfälliger Missgeschicke sind ebenfalls nicht zu befürchten – die Nez-Rouge-Kundschaft fährt im eigenen Auto mit.

Nez Rouge unterstĂĽtzen: mit einer Spende oder als Fahrer/in

Der Service von Nez Rouge ist seit der ersten Fahrt, die 1990 irgendwo durch den (vermutlich verschneiten) Jura führte, kostenlos. Das ist nur möglich, weil die Fahrerinnen und Fahrer sowie alle anderen, die für Nez Rouge im Einsatz stehen, ihre Zeit unentgeltlich zur Verfügung stellen. Die restlichen Kosten werden über Spenden finanziert – Spenden, die unter anderem von den Nutzerinnen und Nutzern des Fahrdienstes stammen. Die einen sind besonders grosszügig und spenden dreistellige Beträge – etwa dann, wenn sie in eine Polizeikontrolle geraten sind und durch den Anruf bei Nez Rouge den Ausweisentzug verhindert haben –, andere zeigen sich kreativ. Zum Beispiel mit 40 Kilogramm Kartoffeln, zwölf Flaschen Wein, vier Schüblig oder einem Ehering, der nach einer Scheidung nicht mehr benötigt wurde – alles Spenden, die Nez Rouge in der Vergangenheit erhalten hat. Nez Rouge Zürich leitet den gesammelten Betrag dieses Jahr weiter an das Strassenmagazin Suprise.

Falls Du Nez Rouge ZĂĽrich finanziell unterstĂĽtzen willst, kannst Du dies unter www.nezrougezuerich.ch/spenden tun. Und falls Du dich selbst hinters Steuer setzen oder auf andere Weise mitwirken willst: Alle Sektionen von Nez Rouge freuen sich ĂĽber freiwillige Helferinnen und Helfer.

Wir von Mobility freuen uns nun erstmal, dass wir Nez Rouge in Zürich dieses Jahr unterstützen dürfen. Den freiwilligen Fahrerinnen und Fahrern – und natürlich allen anderen, die während der Feiertage auf den Strassen unterwegs sind – wünschen wir eine gute und sichere Fahrt!

Nez Rouge Aktion 2021

Nachdem die Aktion Nez Rouge 2020 pandemiebedingt abgesagt wurde, sind die Samariter auf vier Rädern dieses Jahr wieder unterwegs. Jedoch nicht überall und teils mit reduziertem Angebot. Die Aktion Nez Rouge 2021 läuft darum unter dem Motto «klein, regional und symbolisch».

Hier siehst Du, welche sieben Nez-Rouge-Sektionen 2021 im Einsatz sind (die Ă–ffnungszeiten und Telefonnummern findest Du auf der jeweiligen Website):

ZĂĽrich: www.nezrougezuerich.ch
Ticino: https://www.nezrougeticino.ch/
Fribourg: http://www.nezrouge-fr.ch/
Lausanne: https://nezrouge-lausanne.ch/
Valais: https://www.nezrouge-valais.ch/
Nord vaudois: http://www.nezrouge-les-bains.ch/  
Est vaudois: https://www.nrev.ch/

Deine Browser-Version wird nicht mehr unterstĂĽtzt

Aktualisiere deinen Browser oder nutze eine Alternative. Wir empfehlen dir Google Chrome, Safari, Edge oder Firefox zu verwenden