Die erste Wahl aus zweiter Hand

Nachhaltiger Konsum ist cool und sinnvoll: Sharing Economy, Kreislaufwirtschaft und Second Hand sind einige Arten, nachhaltiger mit unserer Umwelt umzugehen. Zum Secondhand Day am 24. September stellen wir dir einige innovative Weiterverkaufs-Möglichkeiten aus verschiedenen Themenbereichen vor. 

Text   Sylvie Eigenmann

  • Nachhaltigkeit

Wusstest du, dass wir fĂŒr die Produktion, Transport und Nutzung neuer Produkte in der Schweiz 14 Tonnen CO₂ pro Jahr ausstossen – pro Person? Wenn wir mehr auf Kreislaufwirtschaft und Secondhand setzen, verlangsamen wir den Verbrauch von Ressourcen, reduzieren Emissionen fĂŒr Transport und verursachen weniger Abfall – und sparen obendrein noch Geld. Hier einige Ideen fĂŒr dich.
 

Mobility besuchte den Flohmarkt am BĂŒrkliplatz ZĂŒrich

Umweltbewusstsein ist in Mode: Fashion-Marktplatz Kleiderberg, online

Reduce waste, create style – so lautet das Motto von kleiderberg.ch. Auf dieser Plattform stöberst du in einem Sortiment von Fast Fashion bis zu Designer Brands. Du kannst selbst ein Konto anlegen, mit dem du deine Kleider gebrauchten, gut erhaltenen Sachen wieder in Umlauf bringen kannst: Kleider fĂŒr Damen, Herren, Teens und Kinder, aber auch Taschen, Schuhe und vielfĂ€ltige Accessoires. Und wenn du dich nicht selbst um den Weiterverkauf deiner Sachen kĂŒmmern magst, kannst du einen «Pick-Up-Shopper» aus deiner Umgebung finden, der das fĂŒr dich ĂŒbernimmt.

Online-Secondhand-MarktplĂ€tze gibt es viele. Das Ziel von Kleiderberg ist jedoch klar, stilvoll und nachhaltig gegen Verschwendung vorzugehen. So kannst du bei der Plattform kompostierbare Beutel fĂŒr den Kleiderversand beziehen. StĂŒcke aus Echtpelz oder Reptilienhaut werden nicht akzeptiert. Die Motivation dahinter? «Die Modeindustrie produziert im Jahr ĂŒber 92 Millionen Tonnen Abfall und verbraucht bis zu 79 Billionen Liter Wasser. Nicht umsonst gilt sie als die zweitschmutzigste Industrie, gleich nach Erdöl. So können wir nicht weitermachen!», so Mitinhaberin Claudia Bill. Kleiderberg möchte das Mode-Konsumverhalten nachhaltig verĂ€ndern und sensibilisiert im Newsletter und auf Social Media fĂŒr Themen rund um die Fashionindustrie – und warum Secondhand mehr zum First Choice werden soll.

www.kleiderberg.ch

Nachhaltigkeit bewegt: Outdoor-Bekleidung bei 2nd Peak, ZĂŒrich

Die Natur geniessen und sie gleichzeitig schonen? Das geht – mit 2nd Peak, dem ersten Secondhand-Outdoorshop der Schweiz. Wenn du deine hochwertige Outdoor-Bekleidung oder -ausrĂŒstung zum Weiterverkauf abgibst, bekommst du sofort einen Drittel des festgelegten Verkaufspreises ausbezahlt. NatĂŒrlich kannst du deine Sachen auch spenden.

Oder einfach vor Ort stöbern ­– du findest im Shop auch ein kleines Sortiment mit Neuwaren des nachhaltigen Brands Ternua sowie vereinzelt auch ungebrauchte Muster- oder Liquidationsware. Und vielleicht findest du schon bald deine neuen Wanderschuhe, deinen nĂ€chsten Campingkocher, dein Zelt oder deinen Rucksack. «2nd Peak ist die Antwort auf Fashion Waste im Outdoorbereich», so die GrĂŒnderin und EigentĂŒmerin Isabelle Schindler. «Wir möchten zeigen, dass Secondhand keine verstaubte Angelegenheit ist, sondern auch qualitativ hochwertige und funktionsfĂ€hige Outdoorware zum erschwinglichen Preis allen zugĂ€nglich macht.» Die schönsten KleidungsstĂŒcke werden fast tĂ€glich im Online-Shop aufgeschaltet. Übrigens: Bei 2nd Peak kannst du auch AusrĂŒstung und viele KleidungsstĂŒcke mieten – oder Änderungsservices in Anspruch nehmen.

www.2ndpeak.ch | FreischĂŒtzgasse 10, 8004 ZĂŒrich

Programmiert auf Kreislaufwirtschaft: Hardware bei 2nd Life IT Solutions, online

Frisches Notebook oder Workstation, Festplatte oder Server, Tastatur oder Monitor gefĂ€llig? All das findest du im Online-Shop von 2nd Life IT Solutions. Das Konzept: Grossfirmen, Banken und Versicherungen ersetzen ihre GerĂ€te oft schon nach zwei bis drei Jahren – auch wenn sie noch funktionstĂŒchtig sind. 2nd Life IT Solutions kauft diese hochwertige Hardware ein, bereitet sie professionell wieder auf und rĂŒstet sie bei Bedarf auf. Dank der hohen QualitĂ€t der verwendeten Komponenten soll die weitere Lebensdauer der Produkte laut der Firma durchschnittlich noch zwischen 3 bis 5 Jahren liegen.

«Ich möchte dazu beitragen, den Elektroschrott, die Umweltverschmutzung sowie die Rohstoffverknappung zu reduzieren, die durch IT-Produkte verursacht werden», so Inhaber Richie A. MĂŒller. TatsĂ€chlich verbraucht die Herstellung eines PCs mit Monitor rund 245 kg fossile Brennstoffe und 23 kg Chemikalien. Zudem werden dadurch etwa 1‘150 kg CO₂ verursacht. Ausserdem entstehen UmweltschĂ€den durch den Ab- oder auch Raubbau von seltenen Erden. «Der Elektroschrott landet am Ende oft in LĂ€ndern Asiens und Afrikas. Jedes unserer verkauften GerĂ€te ist ein aktiver Beitrag an den Umweltschutz», so MĂŒller. 2nd Life IT Solutions bietet auf Anfrage auch Dienstleistungen wie Reinigung, Reparaturen, Installationen, AufrĂŒstung sowie Kaufberatung oder Neuanschaffungen.

www.2ndlife.ch

Second Hand verbindet: GrenzĂŒberschreitender Flohmarkt von Konstanz nach Kreuzlingen

Lust auf Feilschen und Entdecken? Stöber-Liebhaber/innen kommen am grenzĂŒberschreitenden Flohmarkt von Kreuzlingen nach Konstanz voll auf ihre Kosten: 24 Stunden lang kannst du ĂŒber 9 Kilometer und eine Landesgrenze hinweg das Sortiment von rund 1‘000 StĂ€nden durchforsten. Zudem findest du hier eine Reihe von thematischen MĂ€rkten: Modelleisenbahn- und Schallplattensammler finden hier genauso wie Kreativ- und Kunsthandwerkerinnen spezialisierte Bereiche. Strassenmusiker und KleinkĂŒnstlerinnen, vielfĂ€ltige SpezialitĂ€ten und das auch nĂ€chtliche Erlebnis tragen zu einer besonderen AtmosphĂ€re bei. «Events wie dieser zeigen, dass Nachhaltigkeit auch erlebnisreich und unterhaltsam sein kann», so Isabelle Klauser von der Marketing und Tourismus Konstanz GmbH. RegionalitĂ€t und Kreislaufwirtschaft sind auch in der Umsetzung des Events wichtig: «Auf dem Flohmarkt ist ausschliesslich Mehrweggeschirr erlaubt. Daher sammeln wir das ganze Jahr ĂŒber das alte Geschirr der Konstanzer/innen und haben auf der Veranstaltung auch ein SpĂŒlmobil.» Der nĂ€chste Flohmarkt findet am 17./18. Juni 2023 statt.

www.konstanz-info.com/flohmarkt

Mobility: Ein lĂ€ngeres Leben fĂŒr Autobatterien

Elektrofahrzeuge versprechen eine umweltvertrĂ€glichere MobilitĂ€t: Sie erzeugen keine direkten Emissionen und verbessern insgesamt die CO₂-Bilanz im Strassenverkehr. Aber auch sie haben eine Achillesferse: ihre Lithium-Ionen-Batterien, fĂŒr deren Herstellung viel CO₂ anfĂ€llt und die nach – derzeit – acht bis zehn Jahren erneuert werden mĂŒssen.

Hier setzt das Forschungsprojekt CircuBAT der Förderagentur Innosuisse an: Bis in vier Jahren soll ein nachhaltiges, zirkulĂ€res GeschĂ€ftsmodell fĂŒr Lithium-Ionen-Batterien von E-Fahrzeugen bestehen. Ihre Lebensdauer soll verlĂ€ngert, ihre Weiterverwendungsmöglichkeiten erweitert und Lösungen fĂŒr ihr optimales Recycling gefunden werden. Auch Mobility macht mit und sucht nach Optimierungsmöglichkeiten fĂŒr die Anwendungsdauer der Batterie: «Unser Ziel ist es, den Restwert der Batterien genauer zu kennen, um zu wissen, wann wir die Autos am besten ausflotten sollen», so Marco Piffaretti, ElektromobilitĂ€tsexperte bei Mobility. Die Ergebnisse brauchen noch etwas Geduld: «Das Testen von Batterien dauert seine Zeit, da die Messergebnisse von vielen Lade- und Entladezyklen erfasst werden mĂŒssen.» Wir bleiben gespannt!

www.circubat.ch

Mach mit beim Secondhand Day am 24. September 2022

Heute sind nur 2% der in der Schweiz gehandelten Waren aus zweiter Hand. Das will der nationale Secondhand Day Ă€ndern – denn nachhaltiger Konsum ist nicht nur cool und einfach, sondern bewirkt auch etwas. An jedem Secondhand Day wird gemessen, wieviel CO₂ an diesem einen Tag durch den Kauf von Waren aus zweiter Hand eingespart wird. Lanciert vom Online-Marktplatz Ricardo, dem Netzwerk Circular Economy Switzerland, der Organisation myclimate und der Gratiszeitung 20 Minuten, findet er am Samstag, 24.9.2022 zum dritten Mal statt. Unter www.secondhandday.ch erfĂ€hrst du, welche Shops, FlohmĂ€rkte und Tauschbörsen zum Second Hand Day eine besondere Aktion oder einen Event anbieten.

Second-Hand Laden

Deine Browser-Version wird nicht mehr unterstĂŒtzt

Aktualisiere deinen Browser oder nutze eine Alternative. Wir empfehlen dir Google Chrome, Safari, Edge oder Firefox zu verwenden