Ihr Browser ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt. Zur fehlerfreien Betrachtung dieser Webseite benötigen Sie einen aktuellen Browser. Bitte führen Sie ein Upgrade auf einen moderneren Browser aus. Besten Dank.
Chrome Internet Explorer Safari Firefox

Jung einsteigen.Lehrstellen bei Mobility.

Beim Firmensitz in Luzern arbeitest du während deinen drei Ausbildungsjahren in sechs verschiedenen Abteilungen. Die Ausbildungsverantwortlichen der verschiedenen Bereiche gestalten dein Ausbildungsprogramm aktiv mit.

Nicht zuletzt dank unserer übersichtlichen Firmengrösse können wir dich individuell und gezielt betreuen und begleiten. Wir legen grossen Wert darauf, deine Selbständigkeit, deine Eigeninitiative und dein Verantwortungsbewusstsein zu fördern und zu stärken. Als Beispiel dafür lassen wir unsere Lernenden den jährlichen Weihnachtsanlass und weitere Projekte organisieren.

Film der Lernenden über ihre Ausbildung

Pascal, 2. Lehrjahr: "Jeder Tag gestaltet sich neu"

Vor knapp einem Monat bin ich in die 2-jährige, verkürzte Lehre bei Mobility eingestiegen. Dabei wurde ich sehr freundlich von der Abteilung Marketing & Kommunikation empfangen, in der ich vorerst arbeiten werde. Es herrscht ein sehr nettes, humorvolles Umfeld mit einer familiären Du-Kultur. Man könnte schon fast behaupten, die Angestellten sind eine einzige, grosse Familie.

Während meiner Lehrzeit besuche ich im Halbjahrestakt verschiedene Abteilungen. So erhalte ich Einblick in die differenzierten Tätigkeiten der Mobility Genossenschaft. Ein grosser Vorteil dieser Abteilungswechsel ist, nebst einer abwechslungsreichen Lehre, eine Spezifikation in verschiedenen Bereichen. Durch vielfältige Aufgaben gestaltet sich jeder Tag aufs Neue spannend und abwechslungsreich. So wird ein monotoner Arbeitstag vorgebeugt.

Ich bin gespannt, was mich auf meinem weiteren Weg erwartet und siehe dem motiviert entgegen.

Sabrina, 3. Lehrjahr: "Fit für den Endspurt bei Mobility"

Vor mehr als einem halben Jahr habe ich meine verkürzte Lehre bei Mobility angefangen. In dieser Zeit habe ich schon sehr viel gelernt, von der Selbständigkeit bis zur Organisationsfähigkeit.

Alle Mitarbeiter waren von Anfang an unglaublich freundlich und offen, so geht man jeden Tag gerne zur Arbeit. Auch die vielfältigen Arbeiten steuern zu meiner Motivation bei, ich lerne immer wieder neues dazu und kann dieses direkt im Geschäft umsetzen.

Für mich ist es ein grosser Vorteil, dass Mobility Standorte in der ganzen Schweiz hat. Denn es kommt oft auch zu französischer oder englischer Korrespondenz, was mir schulisch weiterhilft.

Nun sind es nur noch einige Monate bis zum QV (Qualifikationsverfahren). Von Mobility werde ich gut unterstützt, zum Beispiel für die betriebliche Abschlussprüfung, denn was ich bei den verschiedenen Tätigkeiten lerne ist sehr essenziell für diese Prüfung.

Ich freue mich auf ein weiteres, lehrreiches Jahr und kann die Lehre bei Mobility nur weiterempfehlen.

Pascal, 3. Lehrjahr: "Durch abwechslungsreiche Arbeiten bleibt es spannend"

Von Anfang an fühlte ich mich bei Mobility wohl. Durch die Du-Kultur fühlte man sich sofort als Teil des Teams. Die Lernenden unterstützen sich gegenseitig und helfen dir jederzeit, egal in welchem Lehrjahr du bist.

Durch das Besuchen der verschiedenen Abteilungen in diesen drei Jahren, bleibt es spannend und man wird immer aufs neue herausgefordert. Man bekommt einen grossen Überblick über die Arbeiten dieses Unternehmens.

Mittlerweile bin ich schon im 3. Lehrjahr und ich lerne immer noch neues dazu. Nicht nur Abläufe von Arbeiten, sondern stärke auch durch verschiedene Projekte Eigenschaften wie Selbstvertrauen oder Verantwortungsbewusstsein.

Ich bin gespannt, was in diesem Jahr noch passieren wird und bin zuversichtlich, diese Lehre mit Erfolg abzuschliessen.