Ihr Browser ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt. Zur fehlerfreien Betrachtung dieser Webseite benötigen Sie einen aktuellen Browser. Bitte führen Sie ein Upgrade auf einen moderneren Browser aus. Besten Dank.
Chrome Internet Explorer Safari Firefox

Die Gemeinde Lutry engagiert sich für eine nachhaltige Lebensqualität.

Mit Mobility-Flex setzt die Gemeinde Lutry auf innovative Mobilität.

Vor den Toren von Lausanne, an idyllischer Lage zwischen Weinbergen und Genfersee befindet sich die Gemeinde Lutry mit rund 10'000 Einwohnenden. Hier engagiert man sich seit Jahren für weniger Verkehr und eine zukunftsweisende, kombinierte Mobilität. Genauer gesagt: Seit 2009 fährt die Gemeinde Lutry mit Mobility, seit 2018 nutzt sie Mobility-Flex. Der Gemeinderat Kilian Duggan begründet den Entscheid: «Das Verkehrsaufkommen in der Agglomeration Lausanne ist gross. Wir fördern die umweltfreundliche Mobilität, indem wir es ermöglichen, eine Strecke kombiniert mit Auto und öffentlichem Verkehr zurückzulegen.» Auch der Mangel an Parkplätzen war ein wesentliches Kriterium, denn ein Mobility-Fahrzeug ersetzt im Durchschnitt 10 Privatautos.

Neben dem bisherigen Kombi am Bahnhof hat die Gemeinde seit März 2018 ein Elektroauto auf einem zentral gelegenen Parkplatz stationiert. "Der Standort ist perfekt", sagt Kilian Duggan, "denn er liegt nahe beim Verwaltungsgebäude, bei Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln und ist gut erreichbar für die Bevölkerung". Und da bereits eine Ladestation vorhanden war, fiel der Entscheid schnell für ein Elektrofahrzeug. Der Renault Zoé kann von den 90 Mitarbeitenden der Gemeinde wie der Bevölkerung gleichermassen genutzt werden. Die Verwaltung stellt vier übertragbare Mobility-Abos für ihre Mitarbeitenden zur Verfügung, die z.B. für Sitzungen ausserhalb von Lutry das Auto nutzen. Dabei überraschte und überzeugte die Leistung des Elektroautos von Anfang an, denn es meistert die Steigungen und Rebberge der Umgebung problemlos.

Noch prangt kein Logo der Gemeinde auf den beiden Mobility-Fahrzeugen, aber das sei durchaus denkbar, so der Gemeinderat. Denn das innovative Mobilitätsdenken der 2018 als "Energiestadt" ausgezeichneten Gemeinde Lutry ist ein wesentlicher Bestandteil ihrer nachhaltigen kommunalen Energiepolitik.

Gemeinde Lutry, Kilian Duggan

"Unsere Gemeinde trägt das Label "Energiestadt". Für alle unsere Entscheide sind daher Nachhaltigkeit und Ökologie wesentliche Kriterien."

Kilian Duggan, Gemeinderat und Beauftragter für Mobilität und Sicherheit

Mobility-Flex bietet viele Vorteile für die Gemeinde Lutry:

  • Mobility als wichtiger Baustein beim Erreichen des "Energiestadt"-Labels
  • Förderung des nachhaltigen Mobilitätsverhaltens
  • Positiver Anreiz für die Mitarbeitenden und die Bevölkerung
  • Service durch Mobility: 24h-Hilfeleistung bei Pannen, Unfall oder Schaden, Reinigung und Wartung
  • Freie Standortwahl
  • Einfaches Reservationssystem
  • Transparente Spesenabrechnung
  • Mögliche Logopräsenz auf Mobility-Auto
Haben auch Sie eine Mobility-Flex-Story? Schreiben Sie uns ein E-Mail an business(at)moblity.ch mit ein paar Zeilen zu Ihrer Mobility-Nutzung.