Ihr Browser ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt. Zur fehlerfreien Betrachtung dieser Webseite benötigen Sie einen aktuellen Browser. Bitte führen Sie ein Upgrade auf einen moderneren Browser aus. Besten Dank.
Chrome Internet Explorer Safari Firefox

KASSENSTURZ

Zahlst Du noch oder sparst Du schon?

Neueste Zahlen des TCS belegen: Über CHF 10’000 verschlingt ein Privatauto pro Jahr. Wir schlüsseln auf, wofür diese Kosten genau anfallen und wie viel Geld und Mühe ein jeder Mobility-Kunde spart.

Nur dann ein Auto, wenn man wirklich eines braucht: Carsharing schont das Portemonnaie.

"Ach, ich denke, nicht allzu viel … So ein paar hundert Franken, würde ich sagen?" Dies dürfte die häufigste Antwort sein, wenn man Autobesitzer fragt, wie hoch sie die jährlichen Kosten für ihr Fahrzeug schätzen. Doch weit gefehlt: Ein Auto frisst laufend Geld, egal, ob es nun gerade fährt oder einfach auf dem Parkplatz steht.

Der TCS weist aus, was ein Musterauto* jedes Jahr kostet:

Schepper-Schutz: Haftpflichtversicherung und Teilkasko sichern Autofahrer vor kleineren und grösseren Schäden ab. Unter dem Strich summieren sich die entsprechenden Aufwände auf durchschnittlich CHF 825. Mobility-Kunden hingegen sind automatisch rundum versichert. Zudem können sie ihren Selbstbehalt dank einer Haftungsreduktion auf maximal CHF 300 reduzieren.

Dank Mobility und ÖV sparen Sie durchschnittlich CHF 4’000 pro Jahr – und viel wertvolle Zeit.

Nur mit Gummi: Pneus sind ein wichtiger Sicherheitsfaktor und müssen beizeiten ersetzt werden. Kostenpunkt: CHF 636.

Ein Dach über dem Dach: CHF 1’502 gibt ein Schweizer für seinen Park- oder Garagenplatz aus. Ein Betrag, der bei Mobility-Kunden direkt ins Sparschwein wandert: Ohne sich um einen Stellplatz kümmern zu müssen, stehen für sie 2’900 Fahrzeuge in der ganzen Schweiz zur Abfahrt bereit.

Eine Schraube locker? Dann kommen Service und Reparaturen ins Spiel, wodurch CHF 866 flöten gehen. Bei Mobility sorgen Servicemobiler und Partnergaragen dafür, dass Mobility-Autos stets sicher und sauber sind.

Weiter, weiter, immer weiter: Der Treibstoff ist bei Mobility preislich bereits in den Kilometertarif integriert. Herr und Frau Schweizer tanken im Schnitt jährlich für CHF 1’357.

Der grosse Brocken: Nur allzu oft geht bei Privatautobesitzern der gewichtigste Budgetposten vergessen: der Kauf an sich. Der TCS rechnet mit einem totalen Wertverlust nach zehn Jahren. Beim TCS-Musterauto ergibt das Amortisationskosten und Wertminderungen von total CHF 4’539.

Saftiges Beigemüse: Steuern, Zinsen und sonstige Auslagen schlagen mit CHF 710 zu Buche.

Wir machen den Kassensturz: Unter dem Strich kostet das Musterauto des TCS jährlich CHF 10’435. Nutzt man stattdessen Mobility und ÖV (Anteil 25%/75%), spart man durchschnittlich CHF 4’000 – und umgeht sämtliche Mühen und Zeitaufwände, die ein eigenes Auto mit sich bringt. Ganz schön clever!

Gewinnen Sie 3 × CHF 100 Fahrtengutschrift
"Mit Mobility und ÖV spare ich gegenüber einem Privatauto CHF (Lösungswort) pro Jahr." Posten Sie diesen Satz samt dem richtigen Lösungswort unter dem entsprechenden Beitrag auf www.mobility.ch/facebook oder schreiben Sie eine E-Mail an marketing(at)mobility.ch. Mit etwas Glück gewinnen Sie eine von drei Fahrtengutschriften à CHF 100. Einsendeschluss ist der 13. März 2017.

*Laufleistung 15’000 km, Neupreis CHF 35’000